Österreich unterliegt knapp gegen WM-Favorit Japan

Nach den Siegen gegen Kasachstan (4:1) und Frankreich (7:6) muss sich das Team Austria der Damen im letzten Testspiel gegen Japan knapp mit 5:3 geschlagen geben.

Der erste Spielabschnitt verlief insgesamt sehr ausgeglichen, mit einem leichten Chancenplus für die Eishockey-Damen aus Japan. Die Österreicherinnen verteidigten sehr konsequent und ließen in den ersten 20 Minuten kein Tor zu. Das Mitteldrittel beginnt aus österreichischer Sicht sehr gut.

Obwohl Japan ein Powerplay hatte, konnte die NHWL Stürmerin Janine Weber die Gastgeber in Führung bringen. Der zweite Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Die New York Riveters-Spielerin stellte mit ihrem zweiten Tor an diesem Abend auf 2:0. Japan fand dann wieder gut zurück ins Spiel und es gelang ihnen kurz vor Ende des zweiten Drittels der Anschlusstreffer. Im finalen Drittel erzielte Österreich sogar die 3:1-Führung. Theresa Schafzahl machte sich selbst ein Geburtstagsgeschenk und lässt sich als Torschützin feiern. Jedoch hatte Japan die perfekte Antwort parat und traf zum 3:2. Nach diesem schnellen Gegentreffer waren die Österreicherinnen ein wenig von der Rolle und konnten offensiv kaum mehr Impulse setzten. Neun Minuten vor Schluss war es dann soweit, Japan erzielte den Ausgleichstreffer. Ab diesem Moment wurden die Damen aus Japan ihrer Favoritenrolle gerecht und sie gingen das erste Mal in dieser Partie in Führung. Österreich setzte dann alles auf eine Karte und zog Torfrau Theresa Hornich für eine sechste Feldspielerin. Die Japanerinnen nutzen ihre Chance und trafen zum 5:3 Endstand ins leere Tor.

Anna Hanser: „Wir haben heute wirklich gut gespielt und auch wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Die Japanerinnen haben sicher nicht damit gerechnet, dass wir so einen Druck ausüben und 3:1 in Führung gehen. Im letzten Drittel sind uns leider ein wenig die Kräfte ausgegangen da wir uns seit einer Woche im Trainingslager befinden.“

 

Theresa Schafzahl: „Das Ergebnis ist heute nicht so wichtig, aber trotzdem sind wir mit der Leistung von heute zufrieden. Teilweise haben wir schon leichte Fehler gemacht, die bei der WM nicht passieren dürfen, trotzdem gibt es auch viele positive Sachen die wir aus dieser Partie mitnehmen können!“

Österreich – Japan (0:0, 2:1, 1:4)

Torfolge:
1:0 Weber J. (26:37 / unassisted / 4:5 SH)
2:0 Weber J. (33:08 / Beiter E.)
2:1 Fujimoto M. (35:14 / Hosoyamada A., Yoneyama H.)
3:1 Schafzahl Th. (41:33)
3:2 Ono S. (42:35)
3:3 Kubo H. (51:16 / Nakamura A., Koike S.)
3:4 Toko A. (55:38 / Shiga A., Fujimoto M.)
3:5 Toko H. (59:17 / Kubo H. / EN)

Strafen: 4 bzw. 2 Minuten

Torhüterinnen:
Ekrt J. (30:58 / 14 SA / 0 GA)
Hornich T. (28:17 / 17 SA / 4 GA)

Aufstellung AUT:
Ekrt J., Hornich T.; Kantor E., Fazokas A., Hanser A., Weber J., Beiter E.; Matzka A., Wittich C., Hummel V., Altmann D., Schafzahl T.; Lopez A., Kraus L., Vlcek M., Grascher T., Volgger S.; Pesendorfer J., Brunner M., Hybler K.